Schon geNusst?

Erdnüsse und Nüsse halten Ihr Herz gesund!

Weiterlesen...

Paranüsse steigern den Selenspiegel bei Nierenversagen

Bei Patienten mit Nierenversagen, die zudem dialysepflichtig sind, tritt häufig ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen auf. Bei der Dialyse wird die Funktion der Niere, nämlich die Reinigung des Blutes von Giftstoffen, ersetzt – allerdings geschieht dies außerhalb des Körpers. Nachteilig ist, dass dabei nicht nur Gifte aus dem Blut herausgefiltert werden, sondern auch lebenswichtige Substanzen, wie Vitamine und Mineralstoffe. So auch das Spurenelement Selen. Dialysepatienten haben oftmals einen Selenmangel, der zu Schilddrüsenunterfunktion, Muskel- und Hauterkrankungen, Herzmuskelschwäche sowie zum Verlust von roten Blutkörperchen führen kann. Selen spielt als Radikalfänger eine wichtige Rolle beim Schutz der Zellmembranen vor Oxidation. So schützt Selen durch die Verringerung von oxidativem Stress im Körper vor der Entstehung von Herz-Kreislaufkrankheiten. Ziel der im Folgenden beschriebenen Studie war es, die Wirkung von Paranüssen auf den Selenspiegel bei Dialysepatienten zu untersuchen. Paranüsse sind die besten bekannten Selenquellen unter den Lebensmitteln. Neben dem Selenspiegel wurde zudem die Aktivität des Enzyms Glutathion-Peroxidase untersucht. Das Enzym kommt in den roten Blutkörperchen vor und übernimmt eine wichtige Schutzfunktion für die Zellen. Selen ist essenzieller Bestandteil dieses Enzyms. Eine verminderte Enzym-Aktivität führt zur Schädigung roter Blutkörperchen. An der Studie nahmen insgesamt 81 brasilianische Patienten teil. Jeder erhielt über drei Monate täglich eine Paranuss mit einem Gewicht von etwa 5 Gramm und einem Selengehalt von 290,5 Mikrogramm. Die Messungen ergaben, dass die Selenspiegel der Patienten, durch den zusätzlichen Verzehr von Paranüssen, von schlechten Selen-Werten vor Beginn der Studie, auf normale Werte anstiegen. 11 % der Studienteilnehmer wiesen vor Beginn der Studie eine verminderte Aktivität der Glutathion-Peroxidase auf. Nach der Ergänzung mit Paranüssen zeigten alle Patienten eine normale Enzymaktivität. Die Studie lässt schlussfolgern, dass Dialysepatienten mit dem Verzehr von nur einer Paranuss am Tag, einem möglichen Selenmangel entgegenwirken und ihren antioxidativen Status verbessern können.


Quelle:
Stockler-Pinto MB, Mafra D, Farage NE, Boaventura GT, Cozzolino SM: Effect of Brazil nut supplementation on the blood levels of selenium and glutathione peroxidase in hemodialysis patients. Nutrition. 2010, Nov-Dez; 26 (11-12): 1065-9.