Schon geNusst?

Lagern Sie Nüsse sorgfältig, damit sie länger frisch bleiben.

Weiterlesen...

Positiver Einfluss von Mandeln auf die Cholesterinwerte

Hohe Cholesterinwerte sind ernstzunehmende Risikofaktoren in Bezug auf die Entstehung von Herz-Kreislauf-Krankheiten. Ein sehr wichtiger Therapieansatz in diesem Zusammenhang ist die Änderung der Ernährungsweise, z. B. durch die Reduzierung von gesättigten Fettsäuren in der Nahrung. In vielen Studien konnte außerdem bereits gezeigt werden, dass der häufige Verzehr von Nüssen sich positiv auf die Cholesterinwerte auswirkt - so auch beim Verzehr von Mandeln. Sie sind in ihrer Zusammensetzung einzigartig, denn sie liefern wertvolles Protein und Ballaststoffe und haben den höchsten Vitamin E-Gehalt unter den Nüssen. Vitamin E ist ein Antioxidant, das Entzündungsprozesse im Körper hemmt und somit vor Herzkrankheiten schützt. Eine amerikanische Studie untersuchte die Auswirkungen auf die Cholesterinwerte, wenn die Ernährung vier Wochen lang stufenweise mit Mandeln angereichert wird. 25 Probanden zwischen 13 und 41 Jahren nahmen daran teil. Zu Beginn der Studie hatten sie normale bis leicht erhöhte Cholesterinwerte. Drei Gruppen wurden gebildet, die alle eine Diät mit 2.000 Kalorien täglich erhielten. Eine Gruppe erhielt eine Diät ohne Mandeln, eine weitere Diät lieferte 10 % der gesamten Nahrungsenergie aus Mandeln und die dritte Gruppe bekam so viele Mandeln, dass diese 20 % der Nahrungsenergie abdeckten. Im Ergebnis war ein deutlicher Dosis-Wirkungs-Trend zu erkennen: Je mehr Mandeln die Ernährung enthielt, desto besser waren die Cholesterinwerte. Im Vergleich zu der Diät ohne Mandeln, reduzierte die Diät mit dem höchsten Mandelanteil das Gesamtcholesterin um 4,4 % und das „schlechte“ LDL-Cholesterin um 7 %, was gleichbedeutend mit einem geringeren Risiko für Herz-krankheiten von 11 % ist. Schussfolgernd kann festgehalten werden, dass Erwachsene mit normalen bis leicht erhöhten Cholesterinwerten durch die Einbeziehung von Mandeln in ihre Ernährung, ihre Blutfettwerte verbessern können – je mehr Mandeln, desto stärker der Effekt. So verringern sie ihr Risiko, herzkrank zu werden. Bei hohen Cholesterinwerten ist daher zu empfehlen, dass sich die Diätstrategien auf eine akzeptable und schmackhafte Vollwertkost, die auch Mandeln miteinschließt, konzentrieren, als nur auf die Einsparung von Fett in der Ernährung.


Quelle:
Sabaté, J. et al.: Serum lipid response to the graduated enrichment of a Step I diet with almonds: a randomized feeding trial. The American Journal of Clinical Nutrition, 2003, (1379–84)