Schon geNusst?

Ergänzen Sie Ihr Müsli mit einer Handvoll Ihrer Lieblingsnüsse.

Weiterlesen...

Verzehr von Ballaststoffen und Nüssen im jugendlichen Alter beugt Brusterkrankungen vor

Brustkrebs ist weltweit die am häufigsten auftretende Form von Krebs bei Frauen. Eine aktuelle Harvard-Studie kommt zu dem Schluss, dass der Verzehr von hohen Mengen an Ballaststoffen und Nüssen im jugendlichen Alter in späteren Jahren das Risiko einer gutartigen Brusterkrankung senken kann. Bekanntermaßen haben Frauen, die an einer gutartigen Brusterkrankung leiden, ein erhöhtes Risiko, an Brustkrebs zu erkranken.

Nüsse Ein Forscher-Team aus Harvard hat die Studie veröffentlicht. Sie haben für Frauen, die öfter als zweimal pro Woche Nüsse verzehrten, ein um 36 Prozent signifikant vermindertes Risiko festgestellt, eine Brusterkrankung zu entwickeln. Außerdem hatten Frauen mit dem höchsten Ballaststoffverzehr (durchschnittlich 28 g/Tag) ein 25 Prozent vermindertes Brusterkrankungs-Risiko, verglichen mit Teilnehmerinnen mit einem niedrigen Ballaststoffverzehr (durchschnittlich 15 g/Tag).

Für diese Ergebnisse analysierte das Team die Daten einer umfangreichen Studie mit 29.480 US-amerikanischen Krankenschwestern. Die Pflegerinnen wurden 1989 über ihre Essgewohnheiten und ihren Gesundheitszustand befragt. Alle zwei Jahre wurden die Ergebnisse aktualisiert, sodass eine umfassende Datenbank mit Gesundheitsinformationen entstand. 1998 füllten die Teilnehmerinnen einen zusätzlichen Fragebogen zu ihren Essgewohnheiten während ihrer Schulzeit aus. Diese Ergebnisse wurden in Bezug auf Ballaststoffe und andere Ernährungsfaktoren, wie dem Verzehr von Nüssen, mit medizinischen Daten zum Auftreten von gutartigen Brusterkrankungen verglichen.

Die hohe Bedeutung einer gesunden Ernährung

Die vorliegenden Ergebnisse unterstützen die hohe Bedeutung einer gesunden Ernährungsweise im jugendlichen Alter für einen guten Gesundheitszustand in späteren Jahren. In Deutschland erkrankt jede zehnte Frau im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs, das entspricht mehr als einem Viertel aller Krebserkrankungen bei Frauen.

Quelle:

Su X., Tamimi R.M., Collins L.C., Baer H.J., Cho E., Sampson L., Willett W.C., Schnitt S.J., Connolly J.L., Rosner B.A., Colditz G.A. Intake of fiber and nuts during adolescence and incidence of proliferative benign breast disease. Cancer Causes Control. 2010 Mar 14. [Epub ahead of print]